Schul-Projekte des TCFK

Schul-Freizeit-Projekte des Tennis-Club Ford Köln e.V. (TCFK)

Auf der Anlage des TCFK kann man im Sommer auf den 11 Freiplätzen oder im Winter in der Drei-Feld-Halle Tennis spielen und dabei seine Fitness verbessern. Diplomierte Sporttrainer bieten seit Jahren ein in Aufbau und Struktur vorbildliches Kinder-, Jugend- und Fördertraining an. Zusätzlich steht den “Bambini”, den Kindern ab vier Jahre, ein Kleinfeld-Tennisplatz ganzjährig zur Verfügung. Voraussetzung, Verantwortlichkeit, Perspektive und Trainingsziel sind für die Jugendlichen und Ihre Eltern klar definiert. Kurzum, die Mitglieder des Tennis-Clubs sind auf der eigenen Anlage gut betreut.

Aber was ist mit den Kindern und Jugendlichen, die gerne Tennis spielen würden, aber keine Chance haben einen Verein zu besuchen?

Wie wir wissen, werden unsere Kinder mit Hausaufgabenerledigung, Mittagessen, wechselndem Programmangebot in den offenen Ganztagsschulen (OGTS) gut betreut. Da aber viele Kinder die offenen Ganztagsschulen am Nachmittag besuchen, haben diese keine Zeit mehr selber zum Tennistraining in einen Club zu gehen. Seit November 2010 gibt es auch dafür eine Lösung. Der Tennis-Club Ford Köln e.V. hat in Kooperation mit der Offenen Ganztagsschule der Marienschule und der Gemeinschafts-Grundschule in Köln Longerich ein Schulprojekt gestartet. Unter der Leitung von Sabine Barz-Grüttner (OGTS, Leiterin) und Peter Krebs (Jugendwart des TCFK) wird eine Tennis AG angeboten.

Ein speziell auf die Grundschulkinder zugeschnittenes Trainings-Konzept wurde entwickelt. Die Kinder müssen den Tennis-Club nicht mehr aufsuchen, der Club kommt in ihre Schule. Das Tennistraining unter der Leitung der Tennisschule Sonsala findet nach dem Unterricht, im Rahmen der Sport AG in der Turnhalle der Schule statt. Niemand erwartet das die Kinder in Reih und Glied stehen und durchgehend Bälle schlagen. Die Bewegung, der Spaß, das Spiel und die Übungen mit dem Tennisschläger führen die Kinder ganz spielerisch mit wachsender Begeisterung an den Tennissport heran. Die Ausrüstung, Schläger und Softbälle, werden vom Club gestellt und jedes Kind erhält am Ende der Tennis AG als Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme eine Urkunde.

Die Kinder haben große Freude und die Kurse sind zu Beginn des Schuljahres schnell ausgebucht. Einige Kinder haben dadurch bereits das Tennisspielen für sich entdeckt. Sie verbringen auch in den Ferien ihre Freizeit im Tennis-Club und besuchen dort zum Beispiel das jährlich stattfindende Sommer-Jugendcamp. Andere beherrschen durch die zusätzliche Teilnahme am regelmäßigen Jugendtraining im Club bereits einen kontrollierten Ballwechsel, den sie beim anschließenden Übungsspiel optimieren können.

Projekttage „Bewegung und Gesundheit“
Die Projekttage der Mathilde von Mevissen Grundschule Nippes (MvM GS) wurden in diesem Jahr unter dem Thema „Bewegung und Gesundheit“ durchgeführt. Alle Schüler konnten an drei Tagen an drei unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten teilnehmen.
Rita Bolz, als langjähriges Mitglied des Tennis-Club Ford Köln e.V. (TCFK) und Lehrerin an MvM GS, brachte dies auf die Idee einer Kooperation mit dem Tennisclub. Die Idee wurde seitens des Clubs begeistert aufgegriffen.
So kamen insgesamt 70 Kinder unterschiedlicher Schülergruppen, im Alter von 6 – 10 Jahren in den Genuss den Tennissport kennenzulernen. Mit Bettina Roland und Stefan Sonsala standen seitens des TCFK zwei erfahrene Trainer zur Verfügung, die ein vielfältiges Bewegungs- und Tennisprogramm mit den Kindern durchgeführt haben. Es gab einen Parcours mit fünf verschiedenen Koordinationsstationen und dazu noch fünf Tennisstationen. Die Kinder haben mit viel Spaß mitgemacht.
Für eine kleine Pause war ein Picknickplatz auf der Wiese eingerichtet. Zum Abschluss bekamen alle Teilnehmer eine Infomappe des TCFK und ein Foto Ihrer Gruppe. Auf dem Rückweg zur Schule sagten alle Schüler mit strahlenden Gesichtern: „ Das war ein toller Tag!“